Figurtypen - optimal anziehen

Apfel oder Birne? Wie Du Deinen Körper optimal in Szene setzt

Jeder Körper ist schön! Ich verstehe nicht, warum alle immer über Problemzonen sprechen, anstatt Ihre Lieblingskörperteile in den Fokus zu setzen. Bestimmt weißt Du sowieso schon, was Dir steht. Unten findest Du ein paar Tipps um Deinen Körper möglichst effektvoll zu verhüllen.

„Man muss nicht zwingend eine ‚gute‘ Figur haben, um eine gute Figur zu machen.“ 
Thom Renzie

A-Figurtyp (Birne)

Hüftumfang größer als Brustumfang, schmaler Oberkörper
Der A-Typ hat einen schmalen Oberkörper mit kleinen bis mittelgroßen Brüsten, der akzentuiert werden kann. Die Hüfte ist im Vergleich zum Oberkörper breiter, häufig mit breiten Oberschenkel.

DO's

Oberkörper betonen
Taille/Oberkörper betonen mit hellen/feinen Teilen
- Hüfte sanft umspielen
- Schlichte, unifarbene Unterteile

DONT's

Unterkörper betonen
- Lange/weite/gerade Oberteile
- Kurze/enge Hosen
- Auffällige Unterteile

Kleidungsstücke

-

Kleider mit Betonung der Hüfte, Weite Oberteile, Hüfthosen, Tunika/Kaftan, Miniröcke, breite Gürtel, zarte Schuhe, stauchende Stiefel, enge/kurze Hosen, Tulpenröcke, Longshirt mit tailliertem Blazer und enger Hose

X-Figurtyp (Sanduhr)

Brust- & Hüftumfang ähnlich, schmale Taille
Der Sandtyp hat das Glück bereits ausbalancierte Proportionen zu haben - sozusagen ein Selbstläufer. Nur bitte auf keinen Fall die Taille verstecken oder die Betrachter überfrachten mit zuvielen Reizen.

DO's

Schlicht & Figurnah
- Taille betonen
- Fließende Stoffe und Formen
- simple Schnitte, unifarbene Outfits

DONT's

Ablenkung & zuviele Reize
- Brüste und Beine hervorheben (entweder oder)
- unruhige Muster/Schnitte/viel Schmuck
- Sehr tiefe (sexy) oder hohe Ausschnitte (vergrößert die Brüste)

Kleidungsstücke

-

"Sackform", Spaghettiträger, weite Oberteile/Kleider/Ärmel, Rüschen, Roll-/Bubikragen, Ketten (horizontale Formen vermeiden), Rückenfrei, Hüfthosen, untaillierte Hemdblusenkleider, A Kleider ohne Taille (Empire)

H-Figurtyp (androgyyn)

Brust- & Hüftumfang ähnlich, wenig Taille
Der androgyne Typ hat die Wahl - entweder das androgyne betonen oder weibliche Kurven zaubern. Im Prinzip kann er alles tragen.

DO's

Akzente setzen
Androgyne Figur betonen:
durch maskuline Schnitte
- Figur konturieren: taillierte Jäckchen, hohe Röcke und Hosen, enge Linienformung an der Taille und weiter an Hüfte und Brust
Muster & Rüschen, fließende Stoffe, asymmetrische Schnitte

DONT's

Einheitslook
- weite Kleidung
- schlichte/unifarbene Kleidung 
- enge Oberteile

Kleidungsstücke

O-Figurtyp (Apfel)

Bauchumfang größer als Hüft- & Brustumfang
Der Apfeltyp hat häufig nicht nur in der Mitte tolle Rundungen. Handgelenke, schlanke Beine, schöne Schultern oder auch dezent die Brüste können super akzentuiert werden.

DO's

Streckende Schnitte
- Betonung der Schulterlinie, Brust, Beine, Knöchel, Hände, Unterbrustlinie
- Runde breite oder schmale, tiefe Ausschnitte
- Taillenkontur schaffen durch Jäckchen, Jacken offen tragen, dünnen Gürtel an der schmalsten Stelle tragen
- Auffällige Jacken über schlichten Outfits
- Weiche aber leicht formende Stoffe (Ponte Jersey)

DONT's

Ablenkung & zuviele Reize
- Weite Schnitte/Oberteile/Röcke
- Enge hüftige Unterteile
Schmale Unterteile die tief aufhören lassen den Oberkörper wuchtig wirken
- nicht den Bauch betonen

Kleidungsstücke

Sei als Erste über Rabattaktionen & neue Style Guides informiert - abonniere unseren Newsletter!