Farbtypen - strahlen ohne Make-UP

Wie Du Dich am schönsten in Farbe setzen kannst

Während einige Farben einen Menschen fad und krank wirken lassen können, sind andere Farben mit dem Effekt eines guten Make-Ups vergleichbar. Zur Typisierung wird nach Jahreszeiten unterschieden. Habt ihr für Euch erkannt, ob kühle oder warme Farben besser stehen, ist viel gewonnen.

Generell sollten sich die Farben, die Ihr in Eurer Haut, den Adern und den Augen habt, auch in der Kleidung wiederfinden, probiert vor dem Spiegel aus und fragt Freunde oder Verkäuferinnen.

„Die beste Farbe auf der ganzen Welt ist die, die gut an dir aussieht.“
Coco Chanel

Farbtyp

Warmer Farbtyp - beige (Frühling & Herst) - gelbstichig

Dem warmen Farbtypen stehen beigestichige Farben. Generell gilt, dass sich die Farben aus Auge, Haut und durchschimmernden Adern auch in den Kleidungsstücken wiederspiegeln sollten. Halte Dir ein paar farbige Tücher vor das Gesicht und schau welche Farben dich am meisten zum Leuchten bringen.

Beispiele

Frühling: 
Nicole Kidman/Isla Fischer

Herbst: 
Jessica Alba/Eva Mendes

 

Frühlingstyp
Hautton: creme-, pfirsich- oder goldfarbenen
Haarfarbe: golden glänzender (Honigblond/ Dunkelblond/ Rotblond/ Kupfer), Augenfarbe: graugrün/blau/Bernstein, Sommersprossen kommen häufig vor
Herbsttyp 
Hautton: warmer (gold oder gelb) Hautton
Haarfarbe: braun, Kastanienbraun, kupfer
Augenfarbe: Bernstein, braungrün, braun
Dunklere Augen-, Haarfarbe als Frühling, kann auch kräftigere Farben tragen

DO's

Blau: Petrol
Braun:
Brauntöne
Grün:  Olivfarbige Töne
Gelb: Safran, Sonnengelb
Rot: Bordeau, Apricot, Koralle, Rostrot
Weiß, Schwarz
Hell:
Beigetöne, Creme
Schmuck: Gold, Bronze, Kupfer, Bernstein, Jade, Elfenbein
Make-Up:
eher beige statt rot/ blaustichiges Rouge, Farben aus Augen, Adern, Haut aufnehmen ins Make-Up

 

DONT's

Grün:  Chromgrün, Limettengrün
Gelb: Zitronengelb
Rot: Pink, Magenta, Rosétöne, Himbeerrot, Eisrosé, Purpur, Krokus, Kirschrot
Schmuck: Platin, Silber, Smaragd, Rubin, Türkis, Aquamarin

Farbtyp

Kühler Farbtyp - rosig (Sommer & Winter) - blaustichig

Dem kühlen Farbtypen stehen blaustichige Farben.Generell gilt, dass sich die Farben aus Auge, Haut und durchschimmernden Adern auch in den Kleidungsstücken wiederspiegeln sollten. Halte Dir ein paar farbige Tücher vor das Gesicht und schau welche Farben dich am meisten zum Leuchten bringen.

Beispiele

Sommer: 
Marissa Mayer

Winter: 
Rachel Weisz

 

Sommertyp
Hautyp: Blasser Grundtyp mit kühlem (bläulich-rosigem) Hautton und
Haarfarbe: aschige Reflexen,
Augenfarbe: blau/grün/grau/braunanteil
Wintertyp
Hautyp: kühler (blaustichig oder olivig) Hautton
Haarfarbe: hell bis dunkel
Augenfarbe: jede Augenfarbe möglich.
Von sehr schnell bräunend bis gar nicht bräunend kommt alles vor.  Die meisten Asiaten & dunkelhäutigen Personen gehören zum Wintertyp.

DO's

Blau: Jeansblau, Himmelblau, Silbergrau, Lavendelblau, Taube, Mauve, Flieder, Lavendel,  Mintgrün, Schilfgrün,  Kornblumenblau, Violett, Eisfarben wie Eisblau, Enzianblau, Royalblau, Nachtblau, Petrol, Türkis
Grün:  Smaragdgrün, Chromgrün, Limettengrün
Gelb: Zitronengelb (nur ganz blass)
Rot: Pink, Magenta, Rosétöne, Himbeerrot, Eisrosé, Purpur, Krokus, Kirschrot,
Weiß (offwhite), Schwarz
Schmuck: Platin, Silber, Smaragd, Rubin, Türkis, Aquamarin
Make-Up: blaustichiges Rouge (pink), Augenbrauen in natürlichem Farbton, Farben aus Augen, Adern, Haut aufnehmen ins Make-Up

DONT's

Braun: Brauntöne
Grün:  Olivfarbige Töne
Gelb: Safran
Rot: Bordeau, Apricot
Hell:
Beigetöne, Creme

Persönlicher Newsletter

Sei die Erste, die von Rabattaktionen & neuen Style Guides erfährt.

Abonniere unseren Newsletter!